GALABAU CAMP mit neuer Veranstaltungsreihe

Die Digitale Baustelle im GaLaBau

Die Digitalisierung der Arbeitswelt wird in den nächsten Jahren auch vor dem GaLaBau nicht Halt machen. Doch wie wird die Digitalisierung im GaLabau aussehen? Werden selbstfahrende Bagger oder Roboter demnächst zur digitalen Baustelle gehören? Oder bezieht sich der Begriff „digital“ eher auf das Sammeln und Verarbeiten mobiler Daten auf der Baustelle wie z.B. die Optimierung des Datenflusses und Baustellenmanagements durch die Erstellung von Tagesberichten via iPad, Maschinenverwaltung und -verrechnung mit GPS oder digitales Aufmass?

Auf diese und viele weitere Fragen zum Thema digitale Baustelle möchte die neue Veranstaltungsreihe des GALABAU CAMPS jungen Landschaftsgärtnern Antworten und praktische Hilfestellung liefern. In zwei Veranstaltungen, die der Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft deutscher Junggärtner e. V. (AdJ) organisiert, sollen jungen Landschaftsgärtnern, Technikern, Meistern und Ingenieuren die aktuellen Möglichkeiten der Digitalisierung im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau aufgezeigt werden.

Am 14. und 15. März 2018 wird die erste GALABAU CAMP Veranstaltung an der LVG Heidelberg stattfinden.

Die zweite GALABAU CAMP Veranstaltung in der DEULA Warendorf wird vom 26. bis 27. März folgen.

Die Veranstaltungen sind dabei so ausgelegt, dass Interessierte eine oder beide Veranstaltungen wahlweise besuchen können.

Programminhalte

Inhalte der Veranstaltung am 14./15. März an der LVG Heidelberg: Schwerpunkt Planung
  •   Aufmaß und Kontrolle mit Drohnentechnik
  •   (3-D) Visualisierung von Gestaltungsideen (eigene Gestaltungsideen visualisieren)
  •   Digitale Zeiterfassung (Stundenzettel)
  •  Virtuelle Realität (der Einsatz der VR-Brille)
  • Aufmaß mit Totalstation und digitale Weiterbearbeitung (Geländemodelle etc.)
  •   Wie digitale Lernanwendungen den Wissenszuwachs unterstützen können

 

Inhalte der Veranstaltung am 26./27. März an der DEULA Warendorf: Schwerpunkt Maschinentechnik
  •   Digitalisierte Baumaschinen
  •  Satellitengestützte Maschinen, Datenübertragung
  •  Start-/Stoppzeiten (Diebstahlschutz)
  •   digital unterstützte Wartung (optimale Wartungszeitpunkte), schneller Eingriff durch Hersteller im Zuge eines Servicevertrages, Optimierung der vorbeugenden Wartung
  •  digitale Lagerlogistik
  •  Planbarkeit von Einsatzzeiten von Baumaschinen
  •   Smart contruction (halbautomatische Arbeitsweise): Planumherstellung etc.
  •   Fernwartung
  •  Mietmaschinenmanagement über Apps

Praxisorientierung

Die Veranstaltungen sind praxisorientiert ausgerichtet und sollen den Teilnehmern einen guten Überblick über die Stärken und Vorteile sowie Grenzen und Gefahren des Einsatzes digitaler Technik im Baustellenablauf verschaffen. Die digitale Technik kann dabei selbst vor Ort ausprobiert werden.

Neben der fachlichen Komponente bieten die Veranstaltungen eine hervorragende Möglichkeit mit anderen jungen Menschen aus dem Berufsfeld des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus in Kontakt zu treten, sich fortzubilden, auszutauschen und Netzwerke zu bilden.

Mit den GALABAU CAMP Veranstaltungen möchten wir junge, interessierte und engagierte Menschen ansprechen, die ihre Kompetenzen in der digitalen Technik erhöhen möchten, Spaß am Netzwerken und Freude am Umgang mit dem für die gesamte Branche wichtigen Zukunftsthema „Digitalisierung“ haben und diese Freude und Aufgeschlossenheit für die digitale Technik in ihre Betriebe hereintragen.

Die Detailprogramme und Anmeldemöglichkeiten werden Anfang 2018 in folgenden Medien veröffentlicht:

 

Wir freuen uns auf DEINE Teilnahme!

 

 

IGA-Workcamp in Heilbronn

Vom 08.-12.10.2018 ist das Netzwerk als Mitveranstalter beim IGA-Workcamp- Digitalisierung im Gartenbau- ein Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit?